Rene Schimek „Wer es mit Gott zu tun bekommt“, das ist nicht nur der Titel eines Buches, das mich fasziniert. Es ist gleichsam (m) ein Lebensmotto.  Sie werden sicherlich fragen, was mich als jemand, der mitten im Leben steht und beruflich erfolgreich ist, dazu bewegt sich in einer Kirche zu engagieren. Es ist nicht das Amt, es sind nicht die Kleider, es ist nicht die Rolle - es ist etwas, was mich seit vielen Jahren im Inneren motiviert und antreibt, etwas, was man letztendlich nicht in Worte fassen kann – Ich nenne es eine persönliche Geschichte und meinen Weg mit Gott oder wie es Zulehner nennt „der zeitoffene Gottesmann“. Worin sehe ich meine Aufgabe? Ich sehe meine Aufgabe darin, Menschen auf Ihrem Weg durch das Leben zu begleiten und Ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, im Glauben Antworten auf die Sinnfragen des Lebens zu finden. Dabei geht es mir um jene, die in der Diaspora (nicht in Graz) leben und vielleicht wenig bis gar keine Berührungspunkte mit unserer Gemeinschaft und mit unseren Idealen und Inhalten haben. Menschen an den Wendepunkten des Lebens (Geburt, Taufe, Heranwachsen, Erwachsenwerden, Hochzeit, Krise, Krankheit, Abschied.) zu begleiten und ihnen den Glauben als eine mögliche Form der Sinngebung mit all seinen Formen, Feiern und Inhalten anzubieten, dabei die modernen Kommunikationsmittel wie Internet, Social Media zu nutzen – das sehe ich als eine der Schwerpunkte meiner Arbeit Als“ Seelsorger“ ist man auch Integrationsfigur und Brückenbauer zwischen den Strömungen der Zeit und den Idealen und Vorstellungen der Menschen, Dabei kann die eigene Geschichte mit Gott sehr hilfreich sein. Ein paar Eckdaten aus meiner persönlichen Geschichte soll meine Motivation unterstreichen. Geboren 1961 in Graz - altkatholische Wurzeln (Großmutter und Vater) – römisch katholisch getauft – aufgewachsen im Leben der römisch katholischen Kirche (Jungschar, Jugend, Ministrant etc…) Nach der Matura Ausbildung an der Religionspädagogischen Akademie der Diözese Graz Seckau zum Religionslehrer - Missio Canonica (offizielle Beauftragung zum Religionsunterricht innerhalb der Römisch- Katholischen Kirche) – mehrere Jahre Erfahrung als Religionslehrer und in der Pastoralen Arbeit. Veröffentlichung eines Fachbuches Eintritt ins Priesterseminar Innsbruck  – Fachstudium Theologie – (Beauftragung zum Lektor und Akolythen – Admissio) -  Pastoraljahr – Auslandsjahr in Rom -  Kennen von Weite und Enge einer Kirche – Erfahrung als „kirchlicher Freelancer“ – Managementlehrgang Wirtschaft und Informatik - Unternehmerführung Mehrjährige Erfahrung im Aufbau und in der Leitung von Unternehmen (Customer Care) – Hauptberuflich im Management eines Telekommunikationsunternehmens – Privat -in langjähriger Beziehung lebend Zu meinen Hobbies zählen Reisen, Begegnungen mit anderen Kulturen – das Interesse an Flugzeug und Technik – Das ist mein Weg – das sind meine Erfahrungen – „Komm und Sieh“ Vielleicht gehen Sie und Ich ein Stück des Weges gemeinsam Sie können mich gerne erreichen unter: rene.schimek@altkatholiken-stmk.at oder Telefon unter: 0660 / 46 71 556